Donnerstag, 25. Februar 2010

Gestricktes

Ich war zwar ruhig in den letzten 2 Wochen aber nicht untätig :-)
Aus meiner neuen Merino habe ich einen Pollunder gestrickt.
Sie ist soooo kuschelig, super zu stricken und angenehm warm.
Ich habe mit 3,5-er Nadeln 220g verstrickt.


Und endlich habe ich es geschafft aus meiner dicksten Wolle die Weste zu stricken, die ich schon so lange bewundert habe.
Das Stricken war eine Herausforderung mit 15-er Nadeln und ging ganz schön auf die Handgelenke. Aber nun ist sie fertig und für diesen sonnigen Tag schon fast zu warm mit ihren stolzen 440g.


Das nächste Projekt wird eine Decke mit Verlaufswolle und jede Menge Socken!

Genießt die herrlichen Sonnenstrahlen!

Liebe Grüße
Martina

Kommentare:

margot hat gesagt…

*WOW!* die weste sieht phantastisch aus! ich hab einen wollmantel mit sehr dicken nadeln gestrickt und - so schnell nicht wieder … man denkt, dass es schnell voran geht aber es ist - wie du schreibst - sehr mühsam …

Ulrike Müller-Kaspar hat gesagt…

Wow! Die Weste gefällt mir! Woher stammt der Schnitt? Passt der auch zu rounder girls like me?
Bussi, Ulrike